Nah dran

Geschichten über Berufe, Mitarbeitende und die Arbeit des BAZG.  

Das BAZG in bewegten Bildern

Seit dem 1. Januar 2022 heisst die bisherige Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG). An den Aufgaben ändert sich damit nichts. Doch was macht das BAZG überhaupt, wie sieht sein Alltag aus und wer sind die Personen, die sich hinter den vier Buchstaben verbergen? Ein kurzer Film gibt Einblicke in den Alltag.

Von Verlobungsringen, Weihnachtsgeschenken im Flugverkehr und einer fetten Weihnachtsgans

Der Zoll erhält jeden Tag Dutzende Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern aus dem In- und Ausland, die wissen möchten, was sie bei der Ein- und Ausfuhr von Waren beachten müssen. Forum Z. hat eine Auswahl von Schreiben zusammengestellt – frei nach dem Motto «Es gibt nichts, was es nicht gibt».

Aktivierung: Wenn aus einer Zukunftsvision Realität wird

In Ramsen, einem Grenzübergang ganz im Norden der Schweiz, ist die automatische Aktivierung mittels Telematik keine ferne Zukunftsvision mehr, sondern bereits Realität. Damit greift der Zoll zu einer in der Logistik schon weit verbreiteten Technologie, mit der sich Kosten sparen lassen. Kurze Videodemo.

Spitzensportler haben Peking im Visier

Beim Biathlonweltcup im schwedischen Östersund und dem Langlaufweltcup im finnischen Kuusamo starten die Spitzensportlerinnen und Spitzensportler der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) am letzten November-Wochenende in die Olympiasaison. Für die neun Frauen und Männer bleibt Peking das klare Saisonziel. Teamchef Christoph Eigenmann wagt einen Ausblick auf den Winter und setzt hohe Ziele.

Von einer Bierwette, der Wertfreigrenze für Hunde und einer neuen Orgel

Der Zoll erhält jeden Tag Dutzende Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern aus dem In- und Ausland, die wissen möchten, was sie bei der Ein- und Ausfuhr von Waren beachten müssen. Forum Z. hat eine Auswahl von Schreiben zusammengestellt – frei nach dem Motto «Es gibt nichts, was es nicht gibt».

Schweizer Bier wird digital

Seit diesem Frühjahr wird die Schweizer Biersteuer zu 99 Prozent digital erhoben. Die betroffenen Brauereien haben sich die Anwendung der Eidgenössischen Zollverwaltung rasch zu eigen gemacht. Bericht aus der Brasserie des Franches-Montagnes im Jura.

Neue Ausbildung – Neue Chancen

Seit dem 2. August 2021 läuft die neue Grundausbildung der Eidgenössischen Zollverwaltung. 72 Aspirantinnen und Aspiranten haben an diesem Montag den Lehrgang zum neuen Berufsbild «Fachspezialist/in Zoll und Grenzsicherheit» gestartet. Forum Z. konnte dem Campus in der zweiten Ausbildungswoche einen Besuch abstatten und einige Stimmen einfangen.

Spürnasen im Dienste des Artenschutzes

Elfenbein-Schnitzereien, Shahtoosh-Schale, Schlangenlederschuhe: Der Handel mit geschützten Tierarten oder Produkten daraus ist stark reglementiert. Um dies besser überwachen zu können, hat die Eidgenössische Zollverwaltung elf weitere Spürhunde auf exotische Gerüche ausgebildet. Ein Besuch vor Ort.

Die Kunst zu verzollen

Die Schweiz ist eine internationale Kunstdrehscheibe. Zwar werden Gemälde, Lithographien oder Skulpturen zolltechnisch nicht anders behandelt als andere Waren, dennoch hält das Thema ein paar besondere Herausforderungen bereit. Livio Coletta vom Zollinspektorat Basel-Flughafen ist auf diesem Gebiet Experte.

Das Hotel auf der Grenze

Grenzen teilen nicht nur Orte, sondern manchmal auch Privatgrundstücke. Das Hôtel Franco-Suisse liegt gar halb in der Schweiz, halb in Frankreich. Das führt zu vielen bürokratischen Besonderheiten.
https://www.bazg.admin.ch/content/bazg/de/home/aktuell/forumz/nah-dran.html