FATF-Statements

Die Financial Action Task Force (FATF) ist eine 1989 gegründete internationale Vereinigung, die dazu dient, Massnahmen zur Bekämpfung der Geldwäscherei und zum Kampf gegen die Terrorismusfinanzierung sowie andere Bedrohungen der Integrität des internationalen Finanzsystems wie die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen zu entwickeln und zu fördern. Die Schweiz ist seit 1990 Mitglied der FATF.

Auf der Grundlage der Ergebnisse der Überprüfung durch die International Cooperation Review Group (ICRG) identifiziert die FATF Länder mit strategischen Mängel in der Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung.

Die FATF veröffentlicht dreimal im Jahr eine Mitteilung zu den Hochrisikoländern und den Ländern unter verstärkter Beobachtung.

Aktuelle Mitteilungen

  • Mitteilung zu den Hochrisikoländern:
  • Mitteilung zu den Ländern unter verstärkter Beobachtung:

HRJ: High-Risk Jurisdictions subject to a Call for Action                                      JIM: Jurisdictions under Increased Monitoring

Frühere Mitteilungen zu den Hochrisikoländern (seit 2022)

  • Französisch:
  • Englisch:

Frühere Mitteilungen zu den Ländern unter verstärkter Beobachtung (seit 2022)

  • Französisch:
  • Englisch:
https://www.bazg.admin.ch/content/bazg/de/home/themen/edelmetallkontrolle/handel-mit-bankedelmetallen/fatf-gafi.html